Einsatz nach Unwetter in Hallstatt
am Mittwoch, 19. Juni 2013
(Quelle: Salzi.at / Bilder: Werner Krauss, Hallstatt-net)
In der Nacht auf Mittwoch verwüstete ein gewaltiger Wolkenbruch das Zentrum von Hallstatt. Starker Regen und auch Hagel haben am Abend in Hallstatt eine Spur der Verwüstung hinterlassen. Eine Verklausung im sogenannten Mühlbach hat das Ganze ausgelöst und letztlich auch den historischen Marktplatz stark in Mitleidenschaft gezogen. Der gewaltige Wolkenbruch löste Katastropheneinsatz aus. Zahlreiche Bewohner wurden in Sicherheit gebracht.

Die freiwillige Feuerwehr Hallstatt stand mit allen verfügbaren Kräften im Einsatz.  Unterstützung kam aus den benachbarten Orten Obertraun und Bad Goisern. 


Unsere FF. Weißenbach stellte am Mittwoch von 13:00 bis 19:00 Uhr 5 Kameraden für die umfassenden Aufräumungs- und Sanierungsarbeiten zur Verfügung.

Ausführliche Text- und Bildberichte neben anderen Web-Seiten auf:  www.salzi.at ("Unwetter zerstört Hallstatt")